Home » Siba

SIBA unser Schwerverbrecher auf Bewährung

Die meisten wissen das wir unseren Siba vor eineinhalb Jahren aus einer illegalen Tötung aus dem tiefsten Ungarn gerettet haben.

Das vergangene Jahr war für Siba und somit für uns ein Jahr mit Höhen und Tiefen!

Siba war ein durch Misshandlungen des Vorbesitzer ein schwer traumatisierter und durchaus gefährlicher Hund!

Siba musste mehrmals umziehen, da es leider immer wieder zu Vorfällen kam, weil man sich nicht auf eine kooperative Rehabilitierung einigen konnte oder wollte!

Siba aufzugeben war nie wirklich eine Option!

Er hat uns immer wieder wissen lassen, dass er gerne vertrauen möchte aber es an uns liegt den richtigen Weg zu ihm zu finden.

In Rücksprache mit der Verhaltensspezialistin wurde es klar, dass es ein langer harter Weg sein kann.

Die größte Herausforderung war/ist, eine Unterbringung und Unterstützung für einen verhaltensauffälligen Hund zu suchen und zu finden! Es gibt mittlerweile unzählige „Spezialisten“ aber leider sehr wenige Wissende! Die wenigen paar sind überlastet und über Monate ausgebucht!

Es gab Tage tiefster Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und an so manchen Tag der Gedanke, ob die einzige Lösung die Euthanasie wäre.

Mein Leitspruch war und ist „geht nicht gibt's nicht und "aufgegeben werden nur Briefe“

Somit habe ich die Entscheidung getroffen, dass Siba bei mir einziehen darf. (bei Silvia Gürtler).

Vor Weihnachten 2020 war es so weit.

Es war keine leichte Entscheidung, da meine Wohnsituation für einen Hund, dem man noch nicht vertrauen kann, mehr als ungünstig ist

Es wurden „bauliche „ Vorsichtsmaßnahmen getroffen - auch mussten wir einen Zwinger aufstellen um die Möglichkeit der „Auszeit“ zu schaffen, falls es zu Diskussionen zwischen mir und Siba oder einen meiner eigenen Hunde kommen sollte!

Die ersten Wochen waren geprägt von großer Freude und Erleichterung, da Siba sich sehr gut in meine Gruppe eingefügt hat, obwohl meine Hunde sehr unterschiedlich im Verhalten und im Charakter sind.

Siba und ich hatten es nicht immer einfach miteinander. Es waren Wochen, in denen ich mir keine Sekunde der Unaufmerksamkeit leisten durfte und es auch durchaus Momente gab, wo ich dankbar über den Zwinger war.

Die Zeit in dem Siba im Zwinger war belief sich aber insgesamt in den Monaten auf maximal 3 - 4 Stunden.

Er hat schnell gelernt, dass er Vertrauen kann, seine Emotionen zeigen darf und er durchaus auch das Recht hat, sich wie ein Hund zu verhalten!

Mittlerweile ist Siba ein verspielter, kuscheliger und glücklicher Hund.

Ob Siba jemals vermittelt werden kann steht noch nicht fest. Er zeigt sich im Umgang mit mir souverän aber draußen und mit Fremden ist er noch unsicher.

Er braucht in jedem Fall Menschen mit viel Erfahrung und mit sehr viel liebevollen Einfühlungsvermögen, um ihm die nötige Sicherheit zu geben.

Wer sich der Aufgabe mit unserem Siba gewachsen fühlt, bitte das Formular ausfüllen und absenden. Danke